Neue Märklin Clubmodelle

Mit der aktuellen MHI-Info informieren wir Sie über die ersten Insider- und Trix-Club-Modelle 2016.
Güterzug-Tenderdampflokomotive Baureihe 95.0, DB, Ep. III
Güterwagen-Set, 7 gedeckte Güterwagen, DB, Epoche III Märklin 48827, Trix 24540
81352 Zugpackung Kohletransport 47833 RhB Kesselwagen Clubmodell 2016

Für die Minitrix-Anhänger bleibt es noch spannend, denn das Clubmodell wird in unserer Titelgeschichte in der ersten Trix Clubnews Ausgabe 2016 vorgestellt

Die Eisenbahn in Warburg (Westf) - Ab sofort bei uns erhältlich

Im Bahnhof Warburg (Westf ) trafen einst die Königlich Westphälische Eisenbahn über Paderborn nach Münster, die Kurhessische Nordbahn nach Kassel und die Obere Ruhrtalbahn über Brilon Wald nach Hagen zusammen. Einige Jahre später kam die Nebenbahn über Volkmarsen nach Marburg hinzu. So entstand in der alten Hansestadt ein bedeutender Eisenbahnknoten mit Betriebswerk, Güterbahnhof und weiteren Dienststellen. Hunderte Beschäftigte lebten von und mit der Eisenbahn.
Die Folgen des Zweiten Weltkriegs, das Nebenbahnsterben und der allgemeine Bedeutungsverlust der Schiene trafen den Bahnknoten hart. Zwar ist der Zugverkehr noch immer beachtlich, als Arbeitgeber hat die Eisenbahn aber ihre Bedeutung für Warburg eingebüßt. Dieses Buch erinnert an große und weniger schöne Jahre – von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Eugen Udolph: Die Eisenbahn in Warburg (Westf). 144 Seiten im Format 24 x 22 cm, fester Einband, ca. 160 Abbildungen, ISBN 978-3-937189-90-1, 26,80 Euro

Papa komm spielen

Im Moment startet die große Märklin Aktion unter dem Motto:

Papa komm spielen

Wir beiteiligen uns mit umfangreicher Plakatwerbung und besonderen Angeboten im Laden.

Schauen Sie vorbei und spüren Sie den Hauch der neuen Eisenbahn

Elektrolokomotive ES 64 F4-206

Vorbild: Mehrsystem-Elektrolokomotive EW 64 F4-206 (Baureihe 189) "Vincent van Gogh" der ERS Railways. Herstellerbezeichnung ES 64 F4. Achsfolge Bo´ Bo´, Baujahr ab 2002.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden (LED). Führerstände mit Inneneinrichtung. Angesetzte Griffstangen aus Metall. Länge über Puffer 22,5 cm.


Einmalige Serie zum 125. Todestag von Vincent van Gogh

Nicht einmal Fliegen ist schöner...

..wenn es "First Class" durch das romantische Rheintal geht. Den Airport Express der Lufthansa gibt es als zweites Clubmodell 2015 für Insider, natürlich auch wieder erstklassig mit digitalen Funktionen ausgestattet.

Nähere Informationen zu diesem besonderen Modell git es bei uns im Geschäft.

Herpa Neuheiten September / Oktober 2015 entdecken!

 

Mit den Neuheiten für September und Oktober startet Herpa auch mit den traditionellen Weihnachtsmodellen in die Modellbausaison. Die Mischung reicht vom neuen VW Touran und der Mercedes-Benz Actros Gigaspace Schwerlastzugmaschine über interessante Klassiker wie dem Ford Transcontinental, einem Bahnbus und einem Winterdienstfahrzeug für Modellbahner bis hin zu außergewöhnlichen Highlights wie dem neuen Nooteboom Ballasttrailer-Sattelzug sowie Modellen von Roland Graf und Trio Trans.

Flugzeugfans freuen sich sicher schon auf den Airbus A350 im Maßstab 1:200, sowie den zukünftigen Hubschrauber des amerikanischen Präsidenten „Marine One“ mit neuen Details wie transparentem Cockpit und austauschbaren Heckklappen. Zu erwartende Top-Seller sind hier wohl die Boeing 777 mit Sonderbemalung „Istanbul – San Francisco“ aber auch Yesterday-Klassiker wie Pacific Southwest Airlines oder die soeben veröffentlichte neue Bemalung des Lufthansa-Billigfliegers Eurowings.

Legendär: Die BR 50 in der Version mit Kabinentender

Güterzug-Dampflok Baureihe 50 (Art.-Nr. 37835)

Als letzte „sogenannte“ Einheitsdampfloks entstanden kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs die Maschinen der Baureihe 50. Von April bis Juli 1939 baute Henschel die ersten zwölf Exemplare, welche alsbald die glücklichste Konstruktion der DRG werden sollte, denn die rund 1.600 PS starke und 80 km/h schnelle 1’E-Maschine entwickelte sich schnell zu einer universell einsetzbaren, robusten und zuverlässigen Lok. Bedingt durch den Kriegsausbruch am 1. September 1939 stieg der Bedarf an Güterzugloks sprunghaft an und so folgten den zwölf Protoypen im Lauf der nächsten Jahre weitere 3.152 Maschinen. Nach Kriegsende verfügte die DB noch immer über mehr als 2.000 Maschinen, welche sukzessive die kleinen Witte- statt der großen Wagner-Windleitbleche erhielten und zumeist die Umlaufschürze einbüßten.

Ein großes Problem bildeten in den 1950er Jahren bei Güterzügen die sogenannten Güterzugbegleitwagen, welche nicht in genügender Anzahl vorhanden waren. So kam man schließlich auf die Idee, in 751 Tendern der 50er eine Kabine für das Zugbegleitpersonal einzubauen. Zwei große Fenster gewährleisteten eine guten Blick nach hinten auf den Zug und im Innern fanden eine breite Arbeitsplatte mit Tischleuchte, ein gepolsterter Klappsitz, zwei Notsitze, ein klappbares Handwaschbecken, eine Deckenleuchte, zwei Regale, Dampfheizung, Speisenwärmer, eine Wasserkanne und Kleiderhaken noch Platz. Bis zum Schluss der Dampflokzeit im Jahr 1977 blieben die 50er mit oder ohne Kabinentender „die“ Allround-Dampfloks vor Güter- und Reisezügen auf Haupt- und Nebenbahnen.

Vorbild: Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 50 mit Kabinentender der Deutschen Bundesbahn (DB). Witte-Windleitbleche, 4 Kesselaufbauten, gekürzter Umlauf, DB-Reflexglaslampen und ohne Indusi. Betriebsnummer 50 1581. Betriebszustand um 1967.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 5 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Hinten am Tender und vorne an der Lok kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre und Bremsschläuche liegen bei.  Länge über Puffer 26,5 cm.

Highlights: 

  • Neuentwickelter Kabinentender.
  • Vorbildgerecht konstruktive Änderungen an der Lokomotive, mit gekürztem Umlauf.
  • Besonders filigrane Metallkonstruktion.
  • Durchbrochener Barrenrahmen und viele angesetzte Details.
  • Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel.
  • Mit Spielewelt-Decoder mfx+ und umfangreichen Betriebs- und Geräuschfunktionen.
    Für noch mehr Spielfreude in der Märklin "Spielewelt".

Zusatz:
Ein zu dieser Güterzug-Dampflokomotive passendes Kesselwagen-Set finden Sie unter der Artikelnummer 46536. Dieses Modell finden Sie in Gleichstrom-Ausführung im Trix H0-Sortiment unter der Artikelnummer 22785.

Ist bereits im April in der Auslieferung.
 

Preis: 429,95 EUR

Märklin Digital live bei uns im Fachhandel

Märklin Digital live im Fachhandel:
Wir veranstalten einen Digital-Info-Tag, bei denen Mitarbeiter aus dem Hause Märklin vor Ort alle Fragen rund um das Thema digitale Mehrzugsteuerung beantworten.

Am 17.März ab 10:00 Uhr beginnt der Info Tag.
 
Zu diesem Anlass gibt es auch einen speziellen Infotag-Sonderwagen - Verkauf nur solange der Vorrat reicht.

Nicht vergessen - Bestellschluß 30. April 2015

H0-Clubmodell 2015

Vorbild:
Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 18.5 der Deutschen Bundesbahn (DB), mit Schlepptender 2´2´T31,7. Mit kurzen Wagner-Windleitblechen, geradem Führerhaus, Reichsbahn-Lampen unten, DB-Reflexglaslampen oben und Puffertellerwarnanstrich. Betriebsnummer 18 537. Betriebszustand um 1958/59.

Dampflokomotive Baureihe 64 der Deutschen Bundesbahn (DB) zum Sonderpreis

Dieses Modell erhalten Sie direkt hier bei uns im Laden zum Sonderpreis von 249,99 Euro statt UVP 329,95 !!! (Solange Vorrat, bzw. bis längstens 31.1.2015)

 

Vorbild: Dampflokomotive Baureihe 64 der Deutschen Bundesbahn (DB). Ausführung mit genieteten Wasserkästen. Betriebszustand um 1955.
 
Modell: Mit neuem Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden (LED). Bremsschlauch-Attrappen und Kolbenstangenschutzrohre beiliegend. Länge über Puffer 14,3 cm.
 

  Control
Unit
Mobile
Station
Mobile
Station 2
Central
Station
Spitzensignal····
Rauchsatzkontakt····
Dampflok-Fahrgeräusch····
Lokpfiff····
Direktsteuerung····
Bremsenquietschen aus···
Glocke···
Rangierpfiff···
Dampf ablassen···
Kohle schaufeln··
Schüttelrost··


Highlights:

  • Ausgestattet mit dem neuen Digital-Decoder mfx+.
  • Spielbetrieb zusätzlich im Anfänger-, Fortgeschrittenen- und Profi-Modus möglich.
  • Simulierter Betriebsmittelverbrauch.
  • Realistische Fahreigenschaften wie beispielsweise Beharrungsfahrt.
  • Simulierter Führerstand im Display der Central Station 2.
  • Steuerung des Modells im Führerstands-Modus über den Touchscreen der Central Station 2.
  • Diese neuen Funktionen stehen nur in Verbindung mit der Central Station 2 ab Firmware Version 3.0 zur Verfügung.

Termine

Piccolo Sammlerkatalog 1994 - 2014, Softcover

Ab sofort erhältlich - ein Muß für jeden Sammler

WIKING Dezember Neuheiten in der Auslieferung

Die neue Baustellen-Generation von Mercedes-Benz ist da!
Der Arocs mit seinem markanten Frontgrill in Baggerzahn-Optik aktualisiert das große WIKING-Traditionsthema – der Modell-Debütant stellt sich als attraktiver Dreiseitenkipper vor. Einen Blick zurück wirft hingegen der Volvo F89 in Bölling-Farben, der den Baustellenalltag der 1970er-Jahre beleuchtet, während der Mercedes-Benz Actros erstmals einen 30-Fuß-Tankcontainer eskortiert. Erinnerungen an längst vergangene Jahrzehnte wecken der Mercedes-Benz Kurzhauber in Winterdienstausführung als Kipper und als Feuerwehr-Mehrzweckfahrzeug. Als Einsatzgespann des THW nach 1990er-Jahre-Vorbild fährt der Mercedes-Benz Hochbordkipper mit Tiefladeanhänger ins Programm. Überdies gibt’s mit der Kreiselegge Zirkon und der Kurzscheibenegge Heliodor zwei topaktuelle Lemken-Landmaschinen zur Gespannergänzung. Und zum Jahresausklang spiegelt die limitierte WIKING Modell-Edition aus historischen Original-Formen unter dem Titel „Nimm Dir Zeit für Gasolin!“ die miniaturisierte Tankstellen-Wirklichkeit der Wirtschaftswunderjahre wider. WIKING-Kenner wissen den revitalisierten Mercedes-Benz Pullman Kofferauflieger diesmal richtig zu schätzen – jetzt erweisen die Traditionsmodellbauer der einstigen Speditionskreation „Flügelrad“ von Gründer Friedrich Peltzer die Ehre!

HERPA Auslieferung November unterwegs

Seit einigen Tagen läuft bei Herpa die erste Auslieferung im November. In den nächsten Tagen werden die neuen Modelle auch bei uns eintreffen

Ab sofort neu bei uns. Geramond Buchprogramm

Ausgewählte Titel jetzt zum Jubiläumspreis! Greifen Sie zu - tolle Bücher jetzt ab 4,99 Euro !

Herpa Neuheiten März 2015 jetzt vorbestellen

 

Highlights: Der neue VW Passat Variant und die Mercedes-Benz C-Klasse als T-Modell Avantgarde sind die Formneuheiten für PKW-Fans im Maßstab 1:87.

Neben der Boeing 737-800 mit den neuen Split Scimitar-Winglets und dem ersten E-Jet Embraer195 im Maßstab 1:200 erscheint das erste Modell eines modernen Zeppelin im Maßstab 1:500.

Unsere Angebote

Finden Sie eine kleine Auswahl unserer Artikel auch in unserem Ebay-Shop.

Kontakt

Modellbahn und Zubehör
Boris Motyl
Hauptstraße 41
34414 Warburg


Telefon: 05641/7459709
E-Mail: info@motyl-modellbahn.de

Öffnungzeiten

Mo.  10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Di.    15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Do.  10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Fr.    15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sa.   10:00 Uhr - 13:00 Uhr